ZWERGENAUFSTAND

Familiengerechte Kinderbetreuung KS

Image description

Wer wir sind

Ein bunter Haufen. Aber engagiert! Und wir bringen Herz und Amt unter einen Hut - selbstverständlich den ZWERGENHUT !


Gesamtelternbeirat

Eltern, die sich ehrenamtlich als Beiräte in den Kindergärten und KiTa's engagieren:

  • als Ansprechparter für andere Eltern
  • um Interessen der Eltern gegenüber der KiTa zu vertreten und
  • um ein gesundes Klima zwischen den verantworlichen Erziehern und Eltern im Blick zu haben

Engagierte Eltern ohne Amt

Väter und Mütter, die sich Fragen stellen:

  • über den alltäglichen Kampf, Familie und Beruf zu vereinbaren
  • über die Qualität der Betreuung Ihrer Kinder
  • wie sie sich organisieren können, um eine Stimme für ihr Anliegen zu bekommen
Image description

Der Petitionstext zur BTO der städtischen KiTa's

Anschreiben, adressiert an den „Ausschuss für Schule, Jugend und Bildung“ und die „Schul- und Bildungskommission“, Petitionsstart 05.11.2012

 

Sehr geehrte Damen und Herren,


aufgrund der Rahmenbedingungen des modernen gesellschaftlichen Lebens -  Arbeitsmarktflexibilität, Zwei-Verdiener-Prinzip, usw. - fordern wir eine Anpassung der BTO der Stadt Kassel für KiTa-Einrichtungen.

Insbesondere Familien, in denen beide Eltern arbeiten müssen, sind aufgrund der nicht mehr zeitgemäßen Regelungen stark unter Druck und benachteiligt.

Im Einzelnen fordern wir Verbesserungen, so dass:

-          im Bedarfsfall flexible Betreuungsstunden für Halb- und Dreiviertelplätze gebucht werden können.

-          Generelle Schließungen wie z.B. im Sommer nicht mehr stattfinden; Fortbildungswochen ausgenommen.

-          den Eltern keine verwaltungsunabhängige Instanz bei vertraglichen Problemen vermittelnd und entscheidungsbeteiligt zur Seite steht.

 

Wir möchten sie daher ermutigen zügig über Änderungen der BTO zu beraten, um eine familiengerechtes Betreuungsangebot zu schaffen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Gesamtelternbeirat

Anlage „Unterschriften“

Anlage Lösungsvorschläge


Über die Petition zur BTO der städtischen KiTa's

Wie wir mitgestalten können


Unterschriftensammlung für familiengerechte Kinderbetreuung
 
Familien mit Kindern geraten im Alltag immer stärker unter Druck.
Viele Eltern, alleinerziehend wie in Partnerschaft, erfahren nahezu alltäglich die eigenen Belastungsgrenzen und suchen unbewußt ständig nach besseren Antworten auf Fragen, wie:

  • Warum hat die KiTa vor Ort eingeschränkte Öffnungszeiten? 
  • Wie kann ich Schichtarbeit mit Betreuung in der KiTa besser vereinbaren?
  • Weshalb muss ich Urlaub nehmen, wenn ErzieherInnen bedingt durch Fortbildung oder Krankheit ausfallen?
  • Wieso kümmern sich immer weniger ausgebildete ErzieherInnen pro Kind um Betreuung und zusätzlich um immer mehr Dokumentation?  

Kassel weit wird diese Petition der Eltern aller städtischen KiTa’s umgesetzt, welche im Kern flexiblere Betreuungszeiten, Verzicht auf Schließzeiten und Entscheidungsbeteiligung fordert. Und dabei gleichzeitig zahlreiche Ideen aus Sicht der Eltern und Alleinerziehenden sammelt.
 
Eine erste Annäherung, den Bedarf aus Sicht der betroffenen Familien zu berücksichtigen, stellt eine neue Kommission dar. Elternvertreter sollen an den Beratungen zur Neugestaltung der „Betreuungs- und Tarifordnung“ für städtische KiTa- und Hortangebote beteiligt werden können. Diese Kommission ist allerdings nur die Speerspitze. Es gilt die gesamte Elternschaft beherzt zu aktivieren und in den Gestaltungsprozess mit Ihren Ideen einzubeziehen.
 
Liebe Eltern, verknüpfen und gestalten wir die Betreuung unserer Kinder in gemeinschaftlicher Anstrengung!
Fragt in euren Kindergärten bei Beiräten und Leitung nach.

Unser Grund

Inspiration "Familie mit Kindern!"